Wir sind Mitglied von  minimieren 
  

BARC-Tagung  minimieren 

Willkommen!  minimieren 

Die Termine für 2015:

27.01. Stefan Kirner // Datenvisualisierung mit Power View
24.03. Uwe Ricken // SQL Server Indexing Deep Dive 
19.05. 
28.07. 
29.09. 
24.11.

RegionalGruppenVerantwortlicher ist Stefan Kirner, Stellvertreter ist Helge Rutz.

Um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein und auch kurzfristige Ankündigungen per Mail zu erhalten, einfach unverbindlich hier registrieren und darauf achten, dass im Profil die Verteilerliste Karlsruhe angekreuzt ist! - wie das genau funktioniert?

Nach dem Einloggen (rechts oben: Login) steht links oben der Username

User: DeinUsername

Dieser Username ist ein Link, dieser Link öffnet "Manage Profile" etc. Unter "Manage Profile" kann man dann das Kreuzchen bei der Usergruppe Karlsruhe setzen. Dann wird man über die Treffen der Usergruppe Karlsruhe benachrichtigt. Das Ankreuzen mehrerer Usergruppen gleichzeitig ist durchaus normal und möglich.

Für sonstige Infos einfach eine Mail an ski[at]sqlpass[dot]de oder hru[at]sqlpass[dot]de schicken und fragen...

  

 minimieren 
  

Next Time: Dienstag 24.03. 

Wir freuen uns sehr dass Uwe Ricken, einer der wenigen SQL Server Masteranden in Deutschland unsere Regionalgruppe zu Abfrage und Index Tuning aufschlauen wird!!

Content: SQL Server Abfrageoptimierung und Indexing Deep Dive

Welcher Entwickler / DBA ist nicht schon einmal in die Situation geraten, dass eine Anwendung, die gestern noch performant lief, plötzlich Probleme bereitet, obwohl man mit „Daily Maintenance“ doch alles gemacht hat, was die Allgemeinheit empfiehlt?
In seinem Level 300-Vortrag stellt Uwe Ricken verschiedene Szenarien aus der Praxis vor, die aufzeigen, wie plötzlich und ohne vorhersehbaren Grund eine Anwendung verlangsamen. Alle nachfolgend genannten Praxisbeispiele werden sowohl in Microsoft SQL Server 2012 als auch Microsoft SQL Server 2014 demonstriert (wenn Änderungen des Cardinal Estimator relevant sind!) 
• Warum bricht die Performance einer Abfrage in eine Datenbank ein, obwohl man doch täglich Indexe neu aufbaut / reorganisiert? 
• Bei Verwendung von Variablen verhält sich Microsoft SQL Server komplett anders als bei der Verwendung von Literalen – warum bricht plötzlich die Performance ein? 
• Verwendung von – scheinbar – identischen Datentypen verändern die Performance so sehr, dass ein Arbeiten nicht mehr möglich ist. Was sind die Gründe für dieses verrückte Verhalten 
• Obwohl der Ausführungsplan deutlich zeigt, dass ein INDEX SEEK verwendet wird, werden dennoch ALLE Datensätze gelesen – was verursacht dieses Verhalten? 
• Trotz Verwendung eines Index wird eine Abfrage offensichtlich nicht performanter, und nur die Verwendung von „Constraints“ ist die Lösung – Was hat ein „Constraint“ mit Performance zu tun? 
• Der Entwickler schickt Ihnen eine Abfrage, die täglich aus seiner Anwendung ausgeführt wird, damit Sie eine Optimierung durchführen können. Seltsam – bei Ihnen verhält sich die Abfrage vollständig anders als in der Anwendung. Warum sind Ihre gemessenen Zeiten besser/schlechter als die des Entwicklers? 
• Die Abfragen laufen ohne Probleme, wenn man eine bestimmte Anzahl von Datensätzen abfragt; wird jedoch nur EIN Datensatz mehr ermittelt, wird die Anwendung plötzlich sehr langsam. 
Alle oben genannten Szenarien werden in aufbereiteten Beispielen präsentiert. Ihre Auswirkungen auf die Performance werden durch Vorher- und Nachher Messungen belegt und für jedes der oben genannten Szenarien werden adäquate Lösungen vorgeschlagen.

Speaker: Uwe Ricken 

Uwe Ricken ist seit 1992 im IT-Umfeld tätig. Den Weg zum Microsoft SQL Server hat er im Jahre 1999 gefunden, als er den Auftrag für die Erstellung einer Mitgliederverwaltung für die Amerikanische Handelskammer in Deutschland erhielt. Dieses System wurde anschließend in fünf weiteren europäischen Ländern implementiert. Die ursprüngliche Leidenschaft für die Entwicklung von Datenbankmodellen mit Microsoft SQL Server wurde dann ab dem Jahre 2007 zusätzlich um die Funktionen und Aufgaben als DBA bei der Deutschen Bank in Frankfurt am Main erweitert. Mehr als 6 Jahre Praxiserfahrung als DBA und mehr als 14 Jahre Erfahrung als Entwickler von Datenbankmodellen wurden im Mai 2013 mit der Zertifizierung zum 7. deutschen „Microsoft Certified Master – SQL Server 2008“ gekrönt. Um das Jahr 2013 erfolgreich abzuschließen, wurde im Juli 2013 zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland.
Um sein Wissen rund um den Microsoft SQL Server für interessierte Entwickler und DBA’s zur Verfügung zu stellen, blogged Uwe Ricken seit 2010 mittlerweile sehr erfolgreich auf http://db-berater.blogspot.de über seine täglichen Erfahrungen aus dem Umfeld des Microsoft SQL Server. Sein Blog wird ausschließlich und bewusst in deutscher Sprache betrieben, um so den deutschsprachigen SQL Server Enthusiasten einen tieferen Einblick in die Technologien des Microsoft SQL Server zu gewähren.
Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen „Database Engine Internals“, „Query Optimizing“ und Entwicklung auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen. Beruflich dreht sich halt alles rund um den Microsoft SQL Server.

Anmeldungen bitte an ski[at]sqlpass[dot].de oder über das Event bei XING.

Location:

KSC Clubhaus  

Adenauerring 17

76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 9887898

Wir sind in einem der Nebenräume des Gebäudes, zur Not einfach kurz an der Theke fragen.

Vergangene Treffen in früheren Jahren  minimieren 

Vergangene Treffen:

2014:

28.01. Kostja Klein //  SQL Server Data Tools 
25.03. Andreas Wolter // „SQL Attack..ed“ – Angriffszenarien auf SQL Server 
27.05.  Stefan Kirner // Überblick Microsoft Power BI Tools
29.07.  Oliver Engels // Advanced Data Visualization mit den Reporting Services
23.09.  Gabi Münster // Von MDS nach SSRS – ein kleines Beispiel
25.11.  Artus Krohn-Grimberghe // Predictive Analytics mit Azure ML & 10 Jahre PASS Deutschland Jubiläumstreffen

2013:

28.01. Patrick Heyde //  Das SQL Administrator Einmaleins für SharePoint Datenbanken 
25.02. Andreas Wolter // Von Locks zu Deadlocks bis hin zu Transaktion Isolation Levels
25.03. Christoph Seck // Agile Datawarehousing mit Microsoft SQL
03.06. Andreas Wolter // „Hasta la vista, Profiler.” - Einführung in Tracing mit Extended Events
24.06. Helge Rutz // Ich bin dann mal weg (sprach der Datensatz) - vom Albtraum jeden DBAs, und wie man sich davor schützen kann
22.07. Guido Jacobs // AlwaysOn - Hochverfügbarkeit & Disaster Recovery Lösungen mit SQL Server 2012
23.09. Helge Rutz // SQL Server 2014 & Windows Server 2012 R2 Double Feature
04.11. Tillmann Eitelberg // Data Quality Services
03.12. Sascha Götz // SQL 2014 CTP - Hekaton und CSI2 unter die Lupe genommen

2012:
30.01. Ralph Kemperdick u. Christian Scherf  // SQL Server VLDB & Performance?
Februar kein Treffen - Launch Event SQL 2012 27./28.02.
02.04. Armin Neudert // Entwicklung von Datenbanken mit den SQL Server 2012 Data Tools
24.04. Stephan Pepersack // SQL Azure, was heute schon möglich ist und was als nächstes kommt
21.05.  Michael Riedmüller // BI Semantic Model
25.06. Stefan Kirner // SQL 2012 Columnstore Indizes – Revolution der Abfrage-Performance
23.07.  Christoph Seck // Master Data Services im Kontext
24.09. Anne Apfel // SQL Server Change Data Capture und Change Tracking im Vergleich
05.11. Randolf Ochs // SQL Server Replikation
03.12. Tillmann Eitelberg und Oliver Engels // Tool Time – Nützliches für die SSIS Toolbox

2011:
31.01. Stefan Falk // Model-Driven Architecture für Datenbankanwendungen
28.02. Stammtisch
28.03.Sebastian Flucke // PASS Basics - Eine Einführung in die Analysis Services, der OLAP Komponente des SQL Servers
18.04. Constantin Klein // SQL Server für Entwickler
30.05. Yuri Abele // Einführung in MDX, die Abfragesprache für OLAP Datenbanken
08.06. Sondertreffen Dev Connections
27.06. Dimitri Sorokin // Die SSIS Bäckerei - SSIS Pakete programmatisch erzeugen
25.07. Community // Erster Tauchgang Denali CTP 3
04.10. Uli Armbruster // SQL Server nutzen mit dem Entity Framework und LINQ
24.10. Stefan Falk // Powershell Scripting für SQL Server
28.11. Artus Krohn-Grimberghe // SQL Server Data Mining unleashed

2010:
22.02. Helge Rutz // PASS Basics Vortrag zum Thema Backup und Restore
29.03. Sebastian Flucke // Berechtigungs-Architektur der MS-SQL-Server-Datenbankengine
26.04. Helge Rutz/Stefan Kirner // Launched - SQL Server 2008 R2
07.06. Tillmann Eitelberg // Datenqualität mit den SQL Server Integration Services
28.06. Armin Neudert // Projektvorstellung – SQL Server Silverlight-Business-Anwendung mit vielen Daten
26.07. Stefan Kirner // Blueprints Dimensionhandling in SSIS
27.09. Dimitri Sorokin // Vorstellung eines eigenentwickelten Real-Time BI Systems auf Basis von SQL Server Komponenten
25.10. Björn Hennig // Projektvorstellung - Airline Business Intelligence with SQL Server 2008
29.11. Armin Neudert // Erfolgreiche agile Softwareentwicklungs- und  Infrastrukturprojekte mit
Scrum

2009:
27.01. Thomas Walter // SQL Server Migration Assistent (SSMA) und Policy Based Management im SQL Server 2008
24.02. Björn Hennig // Microsoft Performance Management
31.03. Yuri Abele // SQL 2008 - Neues in der relationalen Engine und T-SQL
28.04. Berthold Neumann // SQL Server Integration Services 2008
19.05. Ralph Watermann // SQL Server Reporting Services 2008
30.06. Dmytro Gerasymchuk // XML Queue macht's möglich: Transactional Replication mit SQL Server Express selbst gebaut
28.07. Michael Riedmüller // Generierung von BI-Lösungen für SQL Server und Pentaho
29.09. Ralph Kemperdick // Special Event 5 Jahre PASS - Neues Rund um den SQL Server 2008 R2
27.10. Patrick Theobald // Microsoft BI auf Basis von SAP-Daten
02.12. Stammtisch an dem neben SQL Server topics auch über Wünsche und Anregungen der Gruppen- Member der RG KA diskutiert wurde

2008:
22.01. Stefan Kirner // Tooltime - Datenbanken vergleichen und synchronisieren
UND Helge Rutz // High Availability - ein Überblick
26.02. Thomas Walter // Tooltime - SQL Server Tracing und Auswertung
UND Patrick Thoma // Kosteneffiziente BI Projekte - der Einsatz von Templates beim Aufbau von Data Warehouse Lösungen
25.03. Ralph Watermann // Tooltime - Dokumentation von BI Lösungen
UND Jörg Schneider // Application Role Security (ARS)
22.04. Olaf Pietsch // Heroes community Launch Event SQL Server 2008 - SQL Server 2008 / Katmai, Erste Erfahrungen im Bereich T-SQL
27.05. Björn Hennig // Partitioning, Partitioning, Partitioning – Partitionierung von Relational bis Multidimensional
24.06. Yuri Abele // Grundlagen von Abfragen auf multidimensionale Strukturen (Analysis Services) mit der Sprache MDX
23.09. Michael Riedmüller // Ein subjektiver Vergleich zwischen SSIS und Kettle mit Ausblick auf die Generierung von BI-Lösungen
28.10. Helge Rutz // SSRS und SSIS nicht nur für Administratoren
02.12. PASS Stammtisch

2007:
24.01. Artus Krohn-Grimberghe // Interpretieren von Abfrageplänen (Query Plans / Showplans)
08.03. Stefan Weingärtner // Data Mining mit dem SQL Server 2005
28.03. Sonderevent bei HP in Böblingen
25.04. Artus Krohn-Grimberghe // Datenvalidierung in Anwendungen durch Data Mining
26.06. Ralph Watermann // Tipps und Tricks rund um die SQL Server Reporting Services 2005
24.07. Ralf Dietrich // DBA Best Practices
23.10. Stefan Kirner // Neues aus Redmond - SQL Server 2008
20.11. Michael Riedmüller und Artus Krohn-Grimberghe // query, bad query - Performanceoptimierung SQL Server

  

Unser Newsletter  minimieren 

Unseren aktuellen Newsletter im PDF-Format gibt es hier zum Download:

Das Newsletterarchiv ist im Mitgliedsbereich zugänglich.

Zusätzlich ist der Newsletter beim Anbieter ISSUU.COM auch als E-Magazine in einer Online-Version verfügbar.


 minimieren 

Das (kostenfreie) SQL Server Event im Sommer: 13. Juni 2015 in St. Augustin