Allgemeine Informationen

< Zurück zur RG Karlsruhe

Es wird zwar ein wenig ruhiger um die Blockchain, aber Hype-frei ist das Ganze noch lange nicht. Ein valider Business Case ist deshalb immer noch der kritischste Punkt für ein Blockchain-Projekt. Besser natürlich überprüft mit einem  PoC und am allerbesten mit einem schnellen PoC (bevor wir ernsthaft anfangen Geld zu verbrennen). Das ist per se leider nicht ganz trivial.

Und die Verknüpfung von Blockchain-Daten mit klassischen Datenbanken, das Bereitstellen für Analysen oder Standardanwendungen kann richtig unangenehm werden (schon mal LevelDB abgefragt?).

In dieser Session schauen wir zum einen, was denn einen validen Business Case ausmacht und stellen zum anderen Microsofts “Azure Blockchain Workbench” vor.

Program

Mit der “Azure Blockchain Workbench” erhalten wir ein Werkzeug mit dem PoCs für Blockchain Projekte in der Regel in Tagen, statt in Monaten durchgespielt werden können.

Damit:

– Bekommen wir für einen PoC eine Blockchain auf Azure in Minuten bereitgestellt

– Erzeugen wir Vorlagen für Smart Contracts

– Verbinden die mit IoT Devices

– Bekommen eine einfache UI gleich mit dazu

– Haben alle Daten automatisch in einer “echten” Datenbank

– Etc. etc.

Referenten

Christoph Seck

Christoph Seck arbeitet als BI Architekt für die KI Performance GmbH und setzt dort BI Projekte im Microsoft Umfeld um. Mit dem MS BI Stack beschäftigt er sich schon seit über 15 Jahren.Er ist Gastdozent an der Uni Hildesheim, Mitgründer und RGV der PASS Gruppe Hannover/Göttingen und regelmäßiger Sprecher in PASS Gruppen und auf Konferenzen zu Themen aus den Bereichen Datenbanken, BI und agile Vorgehensmodelle.

Veranstaltungsort

Ludwig-Erhardt-Allee 6,76131,Karlsruhe,DE
inovex GmbH
 
 
 
Ludwig-Erhardt-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland


Zum Kalender hinzufügen.

Kontakt

Profilbild von Stefan Stefan Kirner
ski@sqlpass.de
Profilbild von Michael Michael Riedmüller
m.riedmueller@web.de

Anmeldung

Online bookings are not available for this event.